Violist

Kuzniar, Mirek

Öl

50x40

Mindestgebot: 250 EUR

Es gibt noch kein Gebot.

Ich gebe hiermit mein verbindliches Angebot ab Violist
(Erforderliche Felder sind mit * markiert)

Weltweit wird jede dritte Frau in ihrem Leben einmal vergewaltigt, geschlagen, zum Sex gezwungen oder auf andere Weise misshandelt. Und es ist nicht immer der eigene Beziehungspartner. Der Fremde in der Öffentlichkeit. Der Nachbar von nebenan. Oft ist es auch der nette Kollege am Arbeitsplatz. Es gibt zahlreiche Vereine in Deutschland, die sich für Frauen engagieren, die psychischer, physischer oder sexueller Gewalt gegenüber stehen. Und stets sind diese Vereine auf private Spenden angewiesen. Es ist zwingend notwendig solche Organisationen der humanitären Hilfe zu unterstützen. So finde ich beeindruckend was diese Einrichtung „Frauen für Frauen“ bewirkt, und möchte selbstverständlich durch meine Kunst Beistand leisten.

geboren am 12 August 1968 in Bunzlau, Niederschlesien (Polen) als Miroslaw Kuzniar. Seit 1981 wohne ich in Heilbronn

Hauptsächlich male ich mit Spachtel und Ölfarben. Ich male sehr schnell und brauche für ein Gemälde nicht länger als einen Tag. Wegen der leuchtenden Farbigkeit erscheinen meine Arbeiten als sehr bunt und lebendig und reflektieren eine prächtige Frische des Alltags, die für alle Altersgruppen attraktiv ist. Meine Gemälde sind weltweit in Privatsammlungen. Im Jahr erschaffe ich ca. 100 Gemälde. Landschaften, Stadtszenen, Cafés und Liebespaare, die Hand in Hand spazieren, sind meine bevorzugte Motive. Meine Gemälde sind niemals politisch. In meiner Kunst sieht man stets das schöne Leben.

Mir ist es nicht wichtig, alles korrekt darzustellen. Sondern viel mehr, eine eintönige Szene mit schneller Spachtelarbeit in ein buntes Leben zu verwandeln. Eine kalte graue Landschaft wird bei mir flammig gelb und rot.

Meine erste Kunstausstellung hatte ich bereits mit 16 Jahren.

zur Website